Schallschutz der Wand einfach verbessern

Unsere Schallschutzplatten dämmen Geräusche in beide Richtungen.

Lärmschutz selbst verbessern

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie möchten den Schallschutz der Wand verbessern?
Jetzt kostenlose Beratung anfordern:

Die SilentFiber Schallschutzplatten sind hoch leistungsfähig. Sie schlucken den Schall und können ganz einfach an der Wand montiert werden.
Dipl. Ing. Robert Schwemmer
Schallschutz-Berater

So funktioniert die Montage der Schallschutzplatten an der Wand

Schallschutzplatte anbringen

1. Trennwandband montieren

Montieren Sie das Trennwandband an den angrenzenden Wänden, am Boden und an der Decke.

Schallschutzplatte anbauen

2. Kleber auf Wand auftragen​

Tragen Sie den „Quick & Easy“-Kleber mit einer Zahnspachtel an der Wand auf.

Schallschutzplatte verkleben

3. Schallschutzplatte verkleben

Verlegen Sie die SilentFiber Schallschutzplatte in das Kleberbett.

Schallschutzplatte verschwinden lassen

4. Trockenbauplatten mit Kleber bestreichen

Schneiden Sie die Gipskartonplatten zu und bestreichen sie ebenfalls mit dem „Quick & Easy“-Kleber.

Schallschutzplatte abdecken

5. Gipskartonplatten verkleben​

Kleben Sie die Gipskartonplatten auf die Schallschutzplatten.

Einbau der Schallschutzplatte finalisieren

6. Trockenbauplatten verspachteln

Verspachteln und streichen Sie die Gipskartonplatten.

Mit Schallschutzplatten von SilentFiber können Sie die Schalldämmung in Ihren Räumen selbst verbessern.

Sie können sich nur schwer auf Ihre Arbeit konzentrieren oder können nachts nicht schlafen?

Die SilentFiber Schallschutzplatte an der Wand schluckt den Schall des Nachbarn und sorgt für mehr Ruhe. So können Sie endlich wieder in Ruhe arbeiten oder schlafen.

Diese Verbesserung des Schallschutzes der Wand ist möglich

Wie funktioniert die SilentFiber Schallschutzplatte?

Die Hanf Schallschutzplatte ist weich und nachgiebig. Sie "federt" quasi die Schallwellen ab, die vom Nachbarn durch die Wand zu Ihnen in die Wohnung gehen. Wichtig dabei ist, dass die Schallschutzplatte mit einer möglichst scheren Platte abgedeckt wird. Man nennt das auch ein Masse - Feder - Masse System. Die erste Masse ist die bestehende Wand. Die Feder ist die Schallschutzplatte. Die zweite Masse ist die Gipskartonplatte. Je schwerer die Gipskartonplatte ist, desto besser der Schallschutz des Aufbaus. Dabei darf die Gipskartonplatte nicht an die Decke, den Boden und die seitlichen Wände stoßen. Sie muss frei schwingen können. Damit das gegeben ist, wird gleich zu Beginn der Montage umlaufend das Trennwandband montiert.

Welche Gipskartonplatten soll ich verwenden?

Die Gipskartonplatten, die Sie für die SilentFiber Vorsatzschale nutzen, sollten möglichst schwer sein. Diese Schallschutz-Gipskartonplatten sind im Baumarkt erhältlich. Fragen Sie dort nach Knauf Silentboard oder Knauf Diamant. Diese Platten eignen sich besonders gut in Kombination mit den SilentFiber Schallschutzplatten.

Nein, das wird nicht den gewünschten Effekt erzielen. In der Schalltechnik unterscheiden wir zwischen AKUSTIKPLATTEN und SCHALLSCHUTZPLATTEN. Akustikplatten reduzieren „lediglich“ das Echo innerhalb eines Raumes. Das bedeutet, dass sie die Akustik innerhalb eines Raumes verbessern, statt ihn gegen Störgeräusche von außerhalb zu isolieren. Für echte und wirksame Schalldämmung müssen Sie unsere Hanf-Schallschutzplatten an der Wand zum Nachbarn oder zur Straße hin anbringen.
Abhängig von Aufbau und Untergrund kann eine Verbesserung um 5–10 Dezibel erreicht werden. Das klingt für Sie nach keinem großen Effekt? Eine Verbesserung um 10 Dezibel entspricht einer Reduzierung der empfundenen Lautstärke um 50 Prozent – Sie hören Ihren Nachbarn nur noch halb so laut – das hört sich schon viel besser an, oder?

Möchten Sie mittels Schalldämmung die Wand zum Nachbarn hin schalldichter machen, um somit den Geräuschpegel in Ihrer Wohnung zu reduzieren, bleibt Ihnen nur die Option, die Platten an genau dieser Wand zur anderen Wohnung hin anzubringen. Wollen Sie dagegen in Ihrem eigenen Zuhause bestimmte Räume schallisolieren, spielt die Wandseite keine Rolle.

Als kleiner Tipp aus der Praxis: Wählen Sie den Raum mit den wenigsten Leitungen in der Wand. Dadurch gelingt die Montage am schnellsten und ist spielend leicht durchführbar.

In solchen Fällen bietet es sich an, die Schallschutzplatten mit einem Fliesenkleber oder einem Fassadenkleber an der Wand zu befestigen, um eine geeignete Schalldämmung zu erzielen. Dazu tragen Sie sowohl auf die Platte als auch auf die Wand eine dünne Schicht des Klebers auf, bevor Sie den Schallschutz vorsichtig andrücken. Der mineralische Klebstoff muss 2–3 Tage trocknen, bevor Sie die Gipskartonplatten verkleben können.

Sie möchten den Schallschutz verbessern?
Jetzt kostenlose Beratung anfordern:

de_DEDE
×

Warenkorb